ÜBER UNS

Mein Name ist Sirko Galz, geboren 1978 in der Waldstadt Eberswalde im Nordosten Brandenburgs. Ich habe einen Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) für Landschaftsnutzung und Naturschutz an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung gemacht und bin im Jahr 2007 berufsbedingt nach Bayern übergesiedelt. Heute wohne und arbeite ich in Burglengenfeld, einer Kleinstadt im Norden Regensburgs.


Entwicklung der Manufaktur

Den Grundstein zur textilen Laufbahn hat sicherlich eine meiner Großmütter gelegt, die im heutigen Tschechien eine Ausbildung an der Staatsfachschule für Weberei in Hohenelbe im Riesengebirge gemacht. Ihren reichen Erfahrungsschatz hat sie an mich weiter gegeben und ich führe die Tradition, die sie begonnen hat, in der 3. Generation weiter. Seit 2007 habe ich mich immer weiter in die Materie eingearbeitet und betreibe seit etwa 2009 eine Handweberei. Erst nebenberuflich und seit 2013 hauptberuflich.

Das Kernstück der Manufaktur bildet ein handbetriebener Jacquardwebstuhl, dessen Jacquardaufsatz zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Thüringen gefertigt wurde. Drei Meter hoch, drei Meter breit ist er ein Zeitzeuge der textiltechnischen Revolution, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts von Frankreich ausgehend die Welt verändert hat. Ihm zur Seite steht ein kleiner Bruder, ein Prototyp für den Nachbau von Jacquardwebstühlen, der in mühevoller Kleinarbeit rekonstruiert, gebaut und zum Leben gebracht. 

Da sich die Hand-Jacquardweberei in Bezug auf Arbeitsweise und Qualität der hergestellten Produkte so grundlegend von der üblichen Handweberei unterscheidet, gibt es seit 2017 das Label TEXTILMANUFAKTUR SIRKO GALZ. Es steht für herausragende Handwerkskunst, hochwertige Materialien und exklusive Produkte.

 
 
 
 
Karte
Anrufen
Email
Info